Das sind wir!


Wir heißen Georg und Karin Feuerstein. Mein Mann und ich wohnen mit unseren 3 Kindern ca. 20km südlich von Heidelberg in St.Leon-Rot.


Wichtiger Bestandteil unserer Familie sind unserere beiden Golden Hündinen Iniko und Meallan.


Groß geworden bin ich mit den Schäferhunden Bello und Eiko, mein Mann mit der Damatinerhündin Sierra. Unseren ersten Golden bekamen wir 1993 von einem gewerblichen Züchter. Großartige Gedanken um mögliche Gesundheit und Vererbung des Wesens hatten wir uns damals nicht gemacht. Wir wollten einen Golden Retriever und bekamen ihn auch, Dora vom Erlenhof. Schnell merkten wir, dass unsere Dora überhaupt nicht sozialisiert war. Sie wäre am liebsten gar nicht mehr aus ihrer Hütte herausgekommen, und Spielen konnte sie auch nicht.


Aber wir hatten viel, viel Glück mit ihr. Innerhalb kürzester Zeit holte sie alles nach. Sie wurde ein sehr gehorsamer, wohlerzogener, typischer Golden, der für sein Leben gern Schwimmen ging. Mit Apportieren hatten wir damals noch nichts am Hut.




Ein Jahr später bekam Dora dann ihre wichtigste Aufgabe: Babysitter. Sie wurde ein zuverlässiger Begleiter unserer Kinder. Ein großes Kuschelkissen, das solange liegen blieb, bis das Kind, das auf ihr eingeschlafen war, wieder aufwachte oder ins Bett gelegt wurde.



Leider starb sie 2003 an einem nicht operablen Krebs.



Ein halbes Jahr später hatten wir dann endlich wieder einen Hund, Charline vom Lenzental. Super sozialisiert, mit absolutem Zutrauen und apportierfreudig vom ersten Moment. Diese Eigenschaft wollten wir fördern. So freuten wir uns von Anfang an über jeden Kirschkern, jedes Blatt, jeden Socken oder jede Unterhose, die sie uns brachte, auch wenn manch ein Socken in den ersten Wochen zerrissen war.


Ich besorgte mir noch mehr Literatur über die Erziehung eines Retrievers und seine artgerechte Beschäftigung. Ich sah mir eine Jagdliche Jugendprüfung für Retriever an und staunte, was diese jungen Hunde schon alles konnten. Auch im Erziehungsstil hatte sich in 11 Jahren viel verändert. Alles was Charline lernte, lernte sie in erster Linie durch positive Bestärkung, Leckerly und Konsequenz.


Mit Charline sollte mein Traum vom Züchten wahr werden. Alle Gesundheitswerte waren in Ordnung und auch Wesen sowie der Formwert stimmten. Ich besuchte Neuzüchterseminare und las jede Menge Bücher über Genetik und Zucht.


Eigentlich stimmte alles. Aber trotzdem verlor Charline ihre Babys mehrfach nach 4 Wochen Trächtigkeit. Beim letzten Versuch dann entstand eine Gebärmuttervereiterung, weshalb sie kastriert werden musste.


Wir hatten uns innerlich aber schon so auf einen Welpen eingestellt, den wir hatten behalten wollen, sodass wir Nägel mit Köpfen machten. Seit November 2008 gehört nun auch Lorraine's unforgettable Invisible Iniko zu unserer Familie. Iniko ist die Ruhe in Person. Mit ihr lernte ich vorallem Geduld. Denn mit Hektik erreicht man bei ihr gar nichts. Iniko überlegt zuerst, bevor sie etwas tut. Dabei ist sie sehr gelehrig und versteht sehr schnell, was man von ihr will. Für Neues ist sie jederzeit zu haben. Unser wöchentliches Dummytraining geniest sie sehr, aber eine Schleppe oder sonstige Arbeit mit echtem Wild sind ihre wahre Leidenschaft.



Durch Zufall war ich im Frühjahr 2012 mal wieder auf der Homepage von Bianca Kiermeier gelandet und hatte gesehen, dass sie gerade zum Decken in Schweden gewesen war. Ihre Hündin Lou hatte ich schon auf Ausstellung gesehen und Videos von Lou und Ramse taten ihr Übriges. Genau so stelle ich mir den optimalen Retriever vor: Die Power von Charline und das Quäntchen Ruhe von Iniko. Nach einiger Überlegungszeit und Gesprächen in der Familie war klar, wir wollten zu gerne einen Welpen aus dieser Verpaarung!


Tja, langer Reder kurzer Sinn, Meallan Beauly genannt Meallan ergänzte unser Rudel...


Inzwischen sind einige Jahre vergangen. Mit Iniko hatte ich meinen A-Wurf und 2015 und 2016 folgten dann unser B- und C-Wurf mit Meallan. Leider mussten wir dann kurz vor Weihnachten 2016 unsere Charline im Alter von 13 Jahren gehen lassen. Nun hoffen wir darauf, mit einem Welpen aus Meallans nächstem Wurf, unser Rudel wieder komplettieren zu können...